Home / Allgemein / Porto Montenegro – der neue Luxusyachthafen

Porto Montenegro – der neue Luxusyachthafen

Porto Montenegro - der neue LuxusyachthafenMontenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste, welches bis vor wenigen Jahren noch zu Jugoslawien gehörte, seit 2006 jedoch unabhängig ist. Genu in diesem kleinen Land mit nur 625.000 Einwohnern entsteht gerade ein neuer Luxushafen mit dem Namen Porto Montenegro.

Montenegro hat für Yachtbesitzer einige Kleinigkeiten zu bieten, zuerst steuerfreien Kraftstoff und dazu noch keine Luxussteuern für Yachtbesitzer, die innerhalb der EU anfallen. Denn Montenegro gehört nicht zur EU. Der Hafen ist exzellent geschützt, da er nicht direkt an der Adria liegt, sondern im Landesinneren. Daneben gibt es hier ein tolles Ambiente mit Shops, Bars, einem Art of the State Pool und vielem mehr. So ist es kein Wunder, dass die aufstrebende Destination Montenegro immer mehr Yachtbesitzer in die Region lockt. 

Zurzeit gibt es in Porto Montenegro 240 Liegeplätze, die meisten sind schon verkauft. Die Hälfte der bis Mai 2014 neu entstehenden Liegeplätze können Boote bis zu 20 Metern Länge aufnehmen, 145 Liegeplätze wird es für Yachten mit über 25 Meter Länge geben.

Die Philosophie der Marina unterscheidet sich von der, anderer Häfen und bietet alle Serviceleistungen für Yachten und Superyachten, wie Büros von Yachtmaklern, Fachgeschäfte für Bootsausrüstung sowie den Porto Montenegro Yacht Club. Die hochmodernen Betriebsabläufe reichen von essentiellen Services über die Superyacht Crew hin zu Freizeiteinrichtungen für die Gemeinschaft. In vielen anderen Regionen der Welt entsprechen die Möglichkeiten für die Crew und die anzutreffenden Standards bei weitem nicht dem Luxus und der Qualität der anlegenden Yachten. Hier schon.

Einen weiteren Service, den Porto Montenegro bietet ist ein Wassertaxi entlang der Küste von und zum Flughafen Tivat, der nur etwa sieben Kilometer entfernt liegt. Darüber hinaus finden sich hier Residenzen, Hotels, Restaurants und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten sowie ein attraktives Sport- und Freizeitangebot. Und dies im außergewöhnlichen Stil des Hafenviertels inmitten Europas pittoresker nautischer Region.

Porto Montenegro liegt an einem der idyllischsten Plätze der Welt – der Bucht von Kotor, die 1979 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. Sie ist der größte Naturhafen im östlichen Mittelmeer, der südlichste Fjord Europas und der tiefste Naturhafen Südeuropas. Nur drei Stunden Flugzeit von Deutschland entfernt, liegt sie am südlichen Ende der dalmatinischen Küste mit direktem Zugang zur Adria.

Hauptinvestor dieses Luxusyachthafens ist der kanadische Geschäftsmann Peter Munk. Seine Partner und weitere Investoren sind: Lord Jacob Rothschild, Nathaniel Rothschild, Bernard Arnault, Oleg Deripaska, Sandor Demjan und Anthony Munk. Die Weltbank und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) investierten in die Erschließungskosten.

Hier nachlesen ...

Talisker Whisky Atlantic Challenge 2013

Die Talisker Whisky Atlantic Challenge 2013 ist das wohl härteste Ruderrennen, welches am 2. Dezember 2013 beginnen wird. Das Rennen geht von La Gomera auf den Kanarischen Inseln, nach Antigua in der Karibik, eine Strecke von etwa 4.800 km.

Die Faszination der Sportboote

Die Faszination des Wassersports, insbesondere der Sportboote erfreut sich einer immer größerern Beliebtheit, so ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.